Auslandspraktikum

Wegweiser für einen Auslandsaufenthalt

Hast du schon darüber nachgedacht, einmal über den eigenen Tellerrand zu schauen? Wir, das Team der praktikumsstelle.com, wollen euch dazu ermutigen > Motivation. Mit diesem Leitfaden könnt ihr einen ersten Schritt wagen, indem ihr euch einen Überblick verschafft, was bei diesem spannenden Vorhaben auf euch zukommt. Ihr werdet merken: Da gibt es einiges zu erledigen und zu organisieren. Aber was auf den ersten Blick nach viel Arbeit aussieht, erweist sich im Nachhinein als nebensächlich im Vergleich dazu, was euch dieser Auslandsaufenthalt bringt. Für spezielle Fragen gibt es verschiedene Organisationen, die ihr ansprechen könnt.

„Ab ins Ausland!“ Ja, aber wie?

Es bieten sich verschiedene Möglichkeiten zu einem Auslandsaufenthalt an. Zum Beispiel kann man während des Studiums ein oder mehrere Semester im Ausland studieren oder ein Praktikum in einem anderen Land absolvieren. Beliebt ist auch die Möglichkeit, über mehrere Monate zu reisen und sich vor Ort Arbeit zu suchen, um das nötige Geld zusammenzubekommen. Dies nennt sich Work &Travel. Sprachkurse im Ausland werden zudem auch genutzt, um Fremdsprachenkenntnisse zu verbessern. Au-pair-Aufenthalte, Sommerunis und viele andere Wege führen ebenfalls ins Ausland.

Studium & Praktika im Ausland